digifoto helmreich

Susanne Helmreich
Leithagürtel 14
2460 Bruck an der Leitha

foto.helmreich@kabsi.at
Tel.: 0043 (0) 2162 62332

In dringenden Fällen

0043 (0) 664 10 10 838

Mo-Fr 8:30-12:30  15:00-18:00
Sa 9:00-12:30
Donnerstagnachmittag ist
geschlossen.

 

Termine außerhalb der
Geschäftszeiten, ohne Aufpreis,
nach Vereinbarung.

Parken direkt vor dem Geschäft.

Rudolph Geiswinkler -  Photographische Kunstanstalt

Foto Franz Helmreich

Foto Helmreich OHG

digifoto helmreich – Kurt Helmreich e. U.

digifoto helmreich – Susanne Helmreich

 

Am Standort,

Leithagürtel 10,  Bruck an der Leitha, gründete 1919 der

Photographenmeister Rudolf Geiswinkler die „Photographische Kunstanstalt

R. Geiswinkler“

Ihm zur Seite stand seine Ehefrau Maria.

 

 

 

 

1934 trat Herr Franz Helmreich, ein gebürtiger Pottenbrunner, ein Dorf in der Nähe von St. Pölten, in den Betrieb  als Lehrling ein.

 

 

 

 

 

 

1941 kam Frau Theresia Bauer aus St. Andrä am Zicksee zur Familie Geiswinkler und war im Geschäft und im Haushalt tätig.

 

 

 

Auch in den Wirren des 2. Weltkrieges wurde das Geschäft vom Inhaber Rudolf Geiswinkler weitergeführt.

Franz Helmreich wurde zur deutschen Wehrmacht eingezogen und kehrte 1946 aus

russischer Gefangenschaft zurück.

Er nahm seine Arbeit  beim Photographen Geiswinkler wieder auf. 

 

1949 heirateten Theresia Bauer und Franz Helmreich.

Anfang der 50er Jahre wurden die Söhne Franz und Kurt geboren.

1958 übernahm Franz Helmreich das Photoatelier des Herrn Rudolf Geiswinkler

 und baute es in weiterer Folge zu dem führenden Fotostudio der Region aus.

Foto F. Helmreich

Sohn Franz besuchte die "Graphische Lehr- und Versuchsanstalt Abt. Fotografie ".

Sohn Kurt erlernte im elterlichen Betrieb das Fotografengewerbe und wurde zum

Fotohandelskaufmann ausgebildet.

 

 

1980 übergab Franz Helmreich den Betrieb an seine Söhne Franz und Kurt.

Diese gründeten die „Foto Helmreich - Offene Handelsgesellschaft“.

 Sie waren mit jeweils 50 % an der OHG beteiligt. Franz war für das  Fotografengewerbe zuständig, Kurt für den Fotohandel, das Labor und die Buchhaltung.

Ein Filialbetrieb in Neusiedl am See und der Hauptbetrieb in Bruck an der Leitha

sorgten für die Auslastung des hauseigenen Colorfachlabors. Üblicherweise wurde die Endfertigung der Arbeiten eines Fotografen in Österreich durch

ein Großlabor durchgeführt.

Lange Zeit wurde auch ein analoges Schwarz-Weiß Fachlabor betrieben.

Die Foto Helmreich OHG war einer der wenigen Betriebe,

welcher seine Colorfilme und -vergrößerungen selbst verarbeitete..

 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Firmeninhaber, unter

der Mithilfe des Seniorchefs und der Seniorchefin, erledigten die anfallenden Arbeiten.

Die Palette der Aufträge reicht von Passbildern über Hochzeitsfotos,

Porträtfotografie, Schul- und Kindergartenfotografie bis hin zu Werbe- und

 Katalogfotografie, wobei namhafte Firmen wie Mars, McDonalds, Hanno, Stastny-Salami, etc. zu den Kunden zählen.

Im Bereich des Handels wurde mit garantierten Tiefpreisen, ( wie Hartlauer, Niedermeyer, Media-Markt...) und einem zusätzlichen Beratungsangebot, operiert.

 

Ab dem Jahr 1995 wurde in die digitale Zukunft

(digitale Kameras, PCs, Laptops, Drucker, Software…) 

investiert und schrittweise das Chemielabor für

die analoge Ausarbeitung stillgelegt.

 

2007 trennten sich die Wege der Brüder, um späteren Problemen der Nachfolge vorzubeugen. Franz Helmreich übernahm das Geschäft in Neusiedl am See.

 

Kurt Helmreich gründete am Standort

Bruck a. d. Leitha, Leithagürtel 14, 

die protokollierte Einzelfirma

digifoto-helmreich - Kurt  Helmreich e. U.

Die Palette an digitalen Angeboten wurde immer größer. Zu den neuen Kunden zählte nun auch der Flughafen Wien, Gänserndorfer Kulinarium, via donau und viele mehr. Der Mitarbeiterstand wurde auf 2 Fachkräfte gesenkt, da die digitale Fotografie weniger personalintensiv ist.

Der Fotohandel wurde mit Ende 2009 eingestellt, da die Renditen nicht mehr akzeptabel waren.

 

Kurt Helmreich arbeitet auch weiterhin im

Unternehmen seiner Gattin mit.

 

Mit 1. August 2012 übernahm Susanne Helmreich , die Gattin von Kurt Helmreich,

die Firma. Seither heißt das Unternehmen digifoto helmreich - Susanne Helmreich. Auf Grund der neuesten technischen  Ausstattung  ist es für digifoto helmreich  möglich, alle fotografischen Arbeiten in kürzester Zeit zu erledigen.Unterstützt wird das Ehepaar Helmreich von freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Werkverträgen.Durch Ihre hervorragenden Kenntnisse der digitalen Bildbearbeitung mittels Photoshop und Lightroom baute Susanne Helmreich den Kundenkreis weiter aus. Ihr Schwerpunkt liegt, neben den üblichen fotografischen Arbeiten,  jetzt auch im Bereich Grafik, der digitalen Drucktechnik und der Fotobuchproduktion sowie der Schul- und Kindergartenfotografie.

Neu im Programm ist die Kooperation mit der modernsten Digitaldruckerei Österreichs.

Online werden die Daten ausgetauscht und innerhalb kürzester Zeit können alle

Wünsche im Bereich des Digital- und Offsetdruckes zu äußerst günstigen Preisen

erfüllt werden. Von Rollups, Displays, Banner bis hin zu Bierdeckel, Werbemails etc.

Die Gestaltung kann vom Kunden vorgenommen werden oder erfolgt

gemeinsam mit dem Auftraggeber vor unseren Bildschirmen.

Freiberufliche  Grafiker und Designer können helfen Ihre Vorstellungen zu verwirklichen.

Der Vorteil liegt darin, dass für Fotografie, Layout, Bildbearbeitung, Druck und Auslieferung digifoto helmreich verantwortlich ist und nicht mehrere Ansprechpartner koordiniert werden müssen.